Nicht ran gehen

Eine Freundschaft, Liebschaft oder eine Geschäftsbeziehung ist vorbei und du möchtest nichts mehr mit der anderen Person zu tun haben. Du kennst das, ich kenne das.

Die Verknüpfungen in den sozialen Medien sind mit ein paar Mausklicks gekappt.
Persönlich vorbei kommt heutzutage sowieso niemand mehr. Diese Gefahr ist also zu vernachlässigen.

Bleibt noch das Telefon als Möglichkeit zur unliebsamen Kontaktaufnahme.

Löschst du einfach die nun ungebetene Person aus dem Telefonbuch, passiert es, dass das Telefon mit einer unbekannten Nummer klingelt. Entweder du gehst nicht ran und verpasst die Chance deines Lebens oder du gehst ran und es ist besagte, ungeliebte Person. Schwierige Ausgangslage. Du kannst natürlich die Nummer einfach im Telefon gespeichert lassen. Das bringt aber die Gefahr, dass bald dein Telefonbuch voll mit Personen ist, mit denen du nichts mehr zu tun haben willst.
Außerdem schreibst du vielleicht in einsamen und trunkenen Stunden eine SMS, die du besser nicht schreiben solltest.

Ich würde das alles nicht erzählen, wenn ich nicht eine einfache Lösung für das Problem hätte.
Ich wende sie inzwischen seit einigen Jahren an und es ist immer wieder witzig und konnte Schlimmeres verhindern.
Ändere einfach alle Namen von Personen zu denen du keinen Kontakt mehr haben willst in „nicht rangehen“.
Das ist mein voller Ernst. Ändere die Namen in „nicht rangehen“.

Was passiert?

Schnell hast du 2-30 „nicht rangehen“ in deinem Telefonbuch. und weißt deshalb nie, wenn „nicht rangehen“ anruft, welcher es ist.
Wenn „nicht rangehen“ anruft, kann dir das aber völlig egal sein, denn du gehst ja nicht ran.
Sorglos und gelassen aber kannst du jetzt rangehen, wenn unbekannte Nummern anrufen.
So verpasst du also garantiert keinen wichtigen Anruf aus Angst die falsche Person könnte am anderen Ende der Leitung sein

.Der spaßige Teil zum Schluss.

Wenn du mal gar nichts zu tun und Lust auf Unterhaltung hast, dann geh doch ran, wenn „nicht rangehen“ anruft oder schreibe einem deiner vielen „nicht rangehen“ eine nette SMS. Vielleicht triffst du ja den „nicht rangehen“, den du am liebsten magst.